Familie Bitukura ganz nah!

Unser Guide steht in Kontakt mit dem Suchtrupp, der vorausgegangen ist um die Gorillafamilie Bitukura für uns aufzuspüren. Der Wald ist nicht ganz so dicht wie ich ihn mir vorgestellt habe und unsere Ranger schlagen den Weg mit Hilfe von Macheten frei.

Picture courtesy H.G. Gruber

Werden wir unseren nächsten Verwandten, neben den Schimpansen und Bonobos heute begegnen? Auf einmal hören wir ein tierisches Brüllen. Wir werden Zeuge wie einer unserer Ranger über einen Gorilla gestolpert ist. Es handelt sich bei dem Affen um das älteste Mitglied derr Bitukurafamilie. Und er ist natürlich nicht erfreut darüber, dass er während des Frühstückens von einem Menschen über den Haufen gerannt wird. Der Ranger schnappt sich einen schmalen Stock und macht als dominante Geste kurz vor dem Affen ein paar dominante Schläge ins Dickicht.

Picture courtesy H.G. Gruber

Tatsächlich hilft diese Handlung. Der graue Gorilla verschwindet in den Wald. Die tolpatschige Art des Rangers hat uns inmitten von Familie Bitukura gebracht. Langsam nähern wir uns der Gorillagruppe. Sie besteht aus 13 Familienmitgliedern. Einem dominanten Silberrücken, 2 juvenilen Silberrücken, 5 Weibchen, 4 Jungtieren und dem grauen Silberrücken, den wir bereits kennen gelernt haben.

Picture courtesy H.G. Gruber

Die Tiere grasen friedlich um uns herum. Wir halten zwar den Abstand von 7m ein aber die Tiere nähern sich uns freiwillig. Vielleicht stehen wir Ihnen im Weg. Ein Gorillaweibchen schiebt sich an mir vorbei. Ein Gorillababy turnt auf seiner Mutter herum und ich kann nur darüber staunen wir sehr wir Menschen uns diesen wunderbaren Geschöpfen ähneln.

Picture courtesy H.G. Gruber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.