Jambo beautiful Uganda

Picture courtesy H.G. Gruber

Wir sind gut an der Grenze zwischen Ruanda und Uganda mit dem Bus angekommen und treffen unseren afrikanischen Guide Frank. Er wird uns die nächsten 2,5 Wochen mit seinem Bus an die tollsten Nationalparks bringen.

Yoyo legt sich seine Kameraausrüstung zurecht und dann kann es losgehen. Als erstes steuern wir den Lake Mburo Nationalpark an.

Picture courtesy M. Mann

Als wir durch den Park fahren werden wir von einem Warzenschweinfrischling zögernd „willkommen geheißen“. 🙂

Picture courtesy H. G. Gruber

Wir sehen Herden von Zebras, verschiedenste Antilopenarten und Nilpferde. In diesem Park gibt es keine Löwen, deshalb können wir die Nacht campen und für den kommenden Morgen eine Walking Safaritour buchen.

Unter dem afrikanischen Sternenhimmel sitzen wir am Lagerfeuer und planen den morgigen Tag. Dabei dürfen Lagerfeuergeschcihten und Witze nicht fehlen.

Nach unseren wunderschönen Erfahrungen in Sambia und Botswana, freuen wir uns riesig darauf neue Abenteuer in Uganda erleben zu dürfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.